CARL EMANUEL WOLFF

 

  • Ohne Titel, aus der Serie "Kästen"

    2021
    Tusche, Acryl, Steine, Metall, Styropor, Papier, Schaumstoff, Wachspapier, Klebeband, Holz, Acrylglas
    59 x 81,5 x 10,3 cm

  • Ohne Titel, aus der Serie "Kästen"

    2021
    Tusche, Acryl, Papier, Silberfolie, Metall, Klebeband, Wachspapier, Holz, Acrylglas
    93,5 x 53 x 11,5 cm

  • Ohne Titel, aus der Serie "Kästen"

    2020
    Tusche, Acryl, Klebeband, Holz, Acrylglas
    78,5 x 53,5 x 7 cm

  • Ohne Titel, aus der Serie "Kästen"

    2020
    Tusche, Acryl, Wasserfarbe, Papier, Pappe, Silberfolie, Klebeband, Holz, Acrylglas
    49 x 49,5 x 13,5 cm

  • Affe, aus der Serie "Kästen"

    2020
    Öl, Acryl, Kunststoff, Styropor, Silberfolie, Karton, Klebeband, Holz
    57,5 x 54 x 15,3 cm

  • Saigon, aus der Serie "Kästen"

    2021
    Tusche, Acryl, Karton, Papier, Beton, Schrauben, Metall, Wachspapier, Klebeband, Holz, Acrylglas
    59 x 81,5 x 10,3 cm

  • Ohne Titel, aus der Serie "Kästen"

    2021
    Acryl, Tusche, Pappe, Gips, Silberfolie, Papier, Holz, Glas
    64,5 x 87 x 15,5 cm

  • Daytona, aus der Serie "Kästen"

    2020
    Tusche, Ton, Gips, Textilien, Metall, Silberfolie, Acryl, Klebeband, Holz, Acrylglas
    40,5 x 54,5 x 13 cm

  • Trommlerbär

    2014
    Aluminium
    151 x 104 x 123 cm (2-teilig)
    Auflage 3 Exemplare

  • Wildschwein

    2011/12
    Bronze
    95 x 120 x 90 cm
    Auflage 5 Exemplare

  • Wildschwein

    2011/12
    Bronze
    78 x 124 x 37 cm
    Auflage 5 Exemplare

  • Windschweine

    2011/12
    Bronze


  • Wildschwein

    2012/13
    Keramik, glasiert
    76 x 112 x 35 cm
    Auflage 5 Exemplare

  • Fische

    2002
    Aluminium
    28 x 133 x 70 cm, Unikat

  • Schüsseln

    2013
    Tusche auf Papier
    96 x 63,5 cm

  • Kartenspiel (104 – teilig)

    2011

    Tusche auf Karton
    13,5 x 9 cm (eine Karte),
    116,5 x 129 cm (insgesamt 104 Karten)

 

BIOGRAFIE | BIOGRAPHY

1957 geboren in Essen born in Essen, Germany
1978-1984 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf studied at the Düsseldorf Art Academy
  Meisterschüler bei Gotthard Graubner Master student with Gotthard Graubner
1981 PSI-Stipendium New York PSI Fellowship New York
1986 Kunstfonds-Stipendium Bonn Kunstfonds Scholarship Bonn
1991 Villa Romana Preis Villa-Romama-Prize
1992-1995 Gastprofessor an der HBK Braunschweig Visiting professor at the HBK Braunschweig
seit 1999 Professur für Dreidimensionales Arbeiten / Bildhauerei
an der HfBK Dresden
Professorship for three-dimensional work / sculpture at the HfBK Dresden
   
  lebt und arbeitet in Essen und Dresden lives and works in Essen and Dresden, Germany

 

 

AUSSTELLUNGEN (Auswahl) | EXHIBITIONS (Selection)

 

2021 Kästen, Galerie Frank Schlag & Cie., Essen
Trockenwohnen, Kunstverein Moers
2020 Oktogon, Dresden
2019 Trommler und Fische, Kunstverein Ruhr e. V., Essen
2018 "Galeria Emma Thomas Gallery, Sao Paulo, Brasilien
2014 Trommlerbär & Freunde, Galerie Frank Schlag & Cie., Essen
2012 Best of Ruhrgebiet, top 20 - part I, Galerie Frank Schlag & Cie., Essen
2011 Die Achse des Bösen, Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg
2008 Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz
Hirsche, Galerie Schübbe, Art Amsterdam
Neue Kunst in alten Gärten, Gehrden Lenthe
Bedauerliche Zutaten, Aachen
Idylle, Kunstverein Remscheid
2007 Skulptur, Skulptur, Kunstmuseum Alte Post, Mülheim/Ruhr
Idylle, DA2 Domus Artium 2002, Salamanca, Spanien
Unter Löwen, Sächsischen Staatskanzlei, Dresden
Kunstverein Remscheid
Familienbande, Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg